Angebot


Die IGEH-Ausbildung wird ab Herbst 2016 in die SVHA Ausbildung integriert.
—>
Acedemy SVHA


Unsere Ausbildungsaktivitäten konzentrieren sich auf drei Gebieten:

Grundausbildung, Fortbildung und Supervision

Alle Lehrveranstaltungen orientieren sich nach den Bedürfnissen einer geisteswissenschaftlich erweiterten Hausarztmedizin.

Die IGEH setzt sich intensiv mit der
Forschung in der Homöopathie auseinander. Sie organisiert Seminare und Einführungskurse zur Arzneimittelforschung und der Grundlagenforschung ein.

In unsern Seminaren und Kursen wird die Gruppengrösse auf höchstens 15 TeilnehmerInnen beschränkt. Das ermöglicht eine individuelle Betreuung und eine praxisbezogene Ausbildung, ohne dass eine fundierte theoretische Auseinandersetzung zu kurz kommt. Auf ein gutes Lern- und Gruppenklima wird grosser Wert gelegt.

Die Homöopathie-Bildungsangebote werden in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Verein homöopathischer Aerztinnen und Aerzte (SVHA) organisiert und sind für die ärztlichen, pharmazeutischen und tierärztlichen Fähigkeitsausweise (FA Homöopathie FMH), Homöopathiediplome und Titel in der Schweiz voll anerkannt.


____________________________________





1. Grundausbildung, Fortbildung und Supervision sind Ausbildungskurse für die Erlangung des Fähigkeitsausweises FMH in Homöopathie.
Diese Kurse sind für MedizinstudentInnen, AssistenzärztInnen und HausärztInnen, angehende oder praktizierende TierärztInnen und PharmazeutInnen. Hier werden die Werkzeuge zur selbständigen Führung einer homöopathischen Praxis vermittelt.

weitere Information dazu ----------------






2. Forschung
Die Verreibeseminare bieten die Gelegenheit, den phänomenologischen Zugang zu homöopathischen Arzneimitteln zu Erleben, Einüben und zu Verstehen. Es empfiehlt sich zuerst ein Einführungsseminar zu besuchen.

weitere Information dazu






3. Supervision
Zur Erlangung des Diploms SVHA oder des Fähigkeitsausweises Homöopathie FMH werden 150 Stunden Supervision in Kleingruppen verlangt. Die IGEH bietet an drei verschiedenen Orten der Schweiz Supervisionsmöglichkeiten an. Die TeilnehmerInnen bringen ihre eigenen homöopathischen Fälle, die ihnen in irgend einer Art Mühe bereiten. Die Supervisionsgruppen stehen offen für alle Interessenten, die in der Praxis stehen, auch Heilpraktiker und Hebammen.

weitere Information dazu