Arzneimittelforschung____________________________________





Praxis, Lehre und Forschung bilden eine Einheit, deren Glieder sich gegenseitig bedingen und befruchten.
Aufgaben und Fragen, die sich aus der Praxistätigkeit ergeben, wollen wissenschaftlich erforscht und auf philosophisch durchdachte Grundlagen gestellt werden.
Die Erforschung der Arzneimittel nach phänomenologischer Erkenntnismethode bereichert nicht nur die Verschreibung, sondern enthüllt wesentliche Eigenschaften und Zusammenhänge zwischen der Existenz des Menschen, Arzneimitteln und Krankheit.










Wir führen zweimal im Jahr 2½-Tagesseminare durch, an denen wir jeweils ein Arzneimittel von der Substanz her betrachten, die Wirkung auf den Menschen erforschen und die mythologische Ausdrucksformen aufsuchen. Die seminaristische Arbeit ermöglicht eine Synthese der verschiedenen Beiträge zu einem Arzneimittelbild, das im Menschen als Teilaspekt seiner Existenz wiedergefunden wird.
Die Teilnahme an einem Seminar erfordert keine besonderen Vorkenntnisse aber eine Bereitschaft und Offenheit, die Phänomene des Arzneimittels anzunehmen, wie sie sich darbieten. Freude am unvoreingenommenen Denken und der Wille gewohnheitsmässige Denkmuster aufzugeben lassen ein Seminar zum Erlebnis werden.

• Weiterführende Literatur findet man im Archiv : ---> Aufsätze

• Für Informationen über das nächste Seminar